Belohnungen


12.04.19 – Einbrüche im HSK
Brilon:
Am Freitag gegen 6 Uhr ist ein Unbekannter in eine Wohnung im Kirchweg eingebrochen. Der Täter überraschte die Bewohner im Schlaf und erbeutete Schmuck. Wie er sich Zugang zu der Wohnung verschafft hat ist noch unklar. Die Bewohner beschrieben den Einbrecher wie folgt: circa 1,90 Meter groß, dunkel gekleidet, schwarze Baseballkappe. Die Fahndung im Nahbereich verlief negativ.

500,00

12.02.19 – Einbrüche im HSK
Brilon:
Zwischen Samstag und Montag brachen unbekannte Täter in einen Handwerksbetrieb an der Bahnhofstraße ein. Die Täter hebelten ein Bürofenster auf und entwendeten aus dem Raum eine Geldkassette.

500,00

11.02.19 – Schlägerei hinter Kneipe
Brilon:
Am Sonntag gegen 4:10 Uhr kam es hinter einer Kneipe in der Derkerer Straße zu einer Schlägerei. Nach ersten Erkennt-nissen griff eine Männergruppe zwei 25- und 26-jährige Olsberger ohne ersichtlichen Grund an. Die Gruppe von zwei bis sechs Angreifern riss den 25-Jährigen zu Boden und schlug mehrfach auf diesen ein. Er wurde leicht verletzt ins Kranken-haus gebracht. Der andere Olsberger konnte fliehen und verständigte die Polizei. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Ein Täter war circa 40 bis 50 Jahre alt und somit deutlich älter als die anderen. Er war dunkel gekleidet und hatte dunkle Haare. Er ist circa 1,70 Meter groß. Ein anderer Täter trug einen Bart und war mit einer Jeans bekleidet. Alle Täter hatten ein süd-osteuropäisches Erscheinungsbild und waren dunkel gekleidet.

300,00

02.10.18 – Tankstellen-Einbrecher
In der WESTFALENPOST vom 11.10.2018 PBN_3 "Private Initiative sucht Hinweise – Steckbrief HSK sucht Tankstellen-Einbrecher“ Brilon. Die Initiative „Steckbrief HSK“ hat 1.000,-- € für Hinweise auf jene Täter ausgelobt, die in der Nacht zum 2. Oktober den Tankautomaten an einer Tankstelle im Nehdener Weg aufgebrochen haben. Gegen 2.45 Uhr hatten zwei vermummte und dunkel gekleidete Personen das Tankstellen-Gelände betreten. Gegen 3.40 Uhr unterbrachen sie das Aufflexen des Automaten, weil ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer zum Tanken vorfuhr. Danach machten Täter weiter, ehe sie gegen 4 Uhr das Gelände wieder verließen. Einer von ihnen soll deutliche größer gewesen sein als der andere und eine blaue Hose, möglicherweise einen Blaumann, getragen haben. Die Tat war offenbar vorbereitet worden. Eine Überwachungskamera hatte in der Nacht zum 30. September gegen 3.30 Uhr eine humpelnde Person aufgenommen, die mit einem langen Gegenstand eine andere Überwachungskamera umklappte.
Hinweise nimmt die Polizei in Brilon unter 02961-90200 entgegen.
Diese und weitere Gewalttaten tauchen im Polizeibericht „Blaulicht“ nicht auf. Das ist in der Tat kein Einzelfall und wurde bereits mehrfach kritisiert; auch im Rahmen unserer Aktion www.steckbrief-hsk.de Da der Verfall im Polizeibericht nicht auftaucht, wissen wir auch nicht, ob die Täter identifiziert werden konnten. Dennoch bitten wir Zeugen, sich zu melden und Hinweise zu geben

lt. Artikel in der WESTFALENPOST vom 11.10.2018 PBN_3 / "Private Initiative sucht Hinweise“ – Steckbrief HSK sucht Tankstellen-Einbrecher"

1000,00

28.09.18 – Einbrüche im HSK
Brilon:
Im Burhagener Weg drangen unbekannte Täter zwischen Dienstag, 25.09.18, und Donnerstag, 27.09.18, in eine Jagdhütte ein. Hier entwendeten sie diverse Gegenstände. Außerdem wurden Solarmodule vom Dach der Hütte abmontiert.

500,00

01.10.18 – Einbrüche im HSK
Brilon:
Am Samstagabend versuchten unbekannte Täter gegen 21.15 Uhr in ein Geschäft Am Markt einzudringen. Sie scheiterten an einem Fenster.

500,00

24.08.18 – POL-HSK: Einbrüche im HSK
Hochsauerlandkreis (ots) - Brilon: Mitarbeiter eines Optikergeschäfts an der Bahnhofstraße stellten am Donnerstagmorgen Hebelspuren an der Eingangstür fest. Unbekannte Täter hatten in der Nacht versucht in das Geschäft einzubrechen. An der Tür entstand ein Sachschaden. Beute konnten die Einbrecher nicht machen.
Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Brilon unter 02961 - 90 200 in Verbindung.

500,00

Einbrüche im HSK - 29/30.04.18
Brilon - Zwischen Freitag und Mittwoch wurde in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses In der Klanke eingebrochen. Die Täter durchsuchten die gesamte Wohnung, sowie Büroräume. Es wurden unter anderem Tresore aufgeflext. Ob etwas entwendet wurde ist derzeit nicht bekannt.
Hinweise richten sie bitte an die Polizeiwache in Brilon unter 02961 /90 200.
Diese Darstellung der Polizei ist unvollständig: Die Haupttatzeit lässt sich auf die Nacht vom 29. auf den 30.04.2018 eingrenzen. Zwei Tresore sind unter Zuhilfenahme eines Winkelschleifers aufgetrennt worden. Hierzu haben die Täter eigene mitgebrachte Trennscheiben (16 Stück) verwendet. Siehe Foto in der Anlage. Nach der Tat müssen die Täter mit Ruß und anderen Staubanhaftungen extrem verschmutz gewesen sein. Neben diversen Wertgegenständen und Erinnerungsgegenständen aus altem Familienbesitz haben die Täter auch zwei scharfe legale Waffen mit zugehöriger Munition entwendet: Eine S & W Sportwaffe, Cal. 44 Mag, 6 Zoll und eine Tanfogio Sportwaffe, Cal. 45 ACP mit 9mm Wechselsystem. Bei dem Einbruch ist ein enormer Gebäudeschaden im 5 stelligen Bereich entstanden, und es sind ca. 50 cbm Wasser zweckentfremdet abgeleitet worden.

Phantombild Phantombild

5000,00

20.03.18 – Sexueller Übergriff auf Joggerin
Olsberg (ots) - Am Montagnachmittag kam es gegen 16.45 Uhr auf dem Ruhtalradweg zwischen Olsberg und Assinghausen zu einem Übergriff auf eine 14-jährige Joggerin. In der Nähe Tatörtlichkeit befinden sich ein unbeschrankter Bahnübergang der zu einer Fußgängerbrücke über die Ruhr führt und das Zentrum Holz. Die 14-Jährige aus Olsberg wurde von einem Mann von hinten angegangen. Der Mann griff der Joggerin an die Brust und in die Hose. Die 14-Jährige konnte nach kurzer Zeit flüchten. Sie beschreibt den Mann als circa 17 Jahre alt. Etwa 1,70 Meter groß, südländisches Aussehen, kurze schwarze lockige Haare, blaue Softshelljacke, dunkle Jeans und dunkelblaue Sneaker. Umfangreiche Fahndungsmaß-nahmen, unter anderem mit Polizeihubschrauber, blieben erfolglos. Die Ermittlungen dauern an.

1000,00

29.01.18 – Mann angegriffen
Olsberg (ots) - Am Samstag um 17.50 Uhr wurde ein 35-jähriger Mann auf der Ehrenmalstraße von drei unbekannten Männern angegriffen. Der Olsberger ging in Höhe des Friedhofs über den Verbindungsweg zwischen der Pappelallee in Richtung Ehrenmalstraße. Nach seinen Angaben wurde er plötzlich von hinten gestoßen. Drei Männer schlugen und traten anschließend auf den Mann ein. Die Täter flüchteten anschließend in Richtung Hauptstraße. Der Olsberger wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Täterbeschreibung: Drei südländisch aussehende Männer mit Vollbart und Bluejeans. Das Trio unterhielt sich in einer unbekannten Sprache. Ein Täter trug eine blaue Kappe. Ein anderer Täter war mit einer schwarzen Lederjacke bekleidet. Der dritte Mann trug eine weiße Trainingsjacke.

200,00

31.12.17 – Brand in einer Gartenlaube
Am 31.12.2017 gegen 02:02 Uhr kam es in Brilon Thülen auf der Straße Zur Heide aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand. Im Anbau einer Gartenhütte brannte Inventar. Personen kamen nicht zu Schaden, auch Gebäudeschaden entstand nicht. Der Brand konnte von dem Eigentümer der Hütte selbst gelöscht werden. Es entstand Sachschaden In Höhe von ca. 2500,-- Euro. Der Brand könnte zu einer Serie von Brandstiftungen gehören, die sich in der jüngsten Vergangenheit im Bereich Thülen ereigneten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

200,00

29.12.17 – Pkw-Brand in Thülen
In der Nacht zum Freitag brannte auf der Straße "Zur Heide" ein Auto. Das Feuer wurde durch die Bewohner frühzeitig entdeckt und konnte noch vor dem Eintreffen der Polizei gelöscht werden. Nach ersten Ermittlungen ist von einer Brandstiftung auszugehen. Gegen 01.45 Uhr bemerkte eine Anwohnerin den aufsteigenden Rauch aus dem Auto und weckte ihre Familie. Diese konnte die Flammen im Wagen mit einem Feuerlöscher löschen. Der Pkw wurde durch das Feuer stark beschädigt. Nach der kriminalpolizeilichen Untersuchung geht die Polizei von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Ob die Tat im Zusammenhang mit der Brandserie in Thülen steht, ist Bestandteil der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Hinweise zum Täter liegen bislang nicht vor. Die Kriminalpolizei bittet die Thülener Bevölkerung deshalb um Mithilfe. Wem ist in der Nacht zum Freitag eine verdächtige Person auf der Straße "Zur Heide" aufgefallen. Da sich der Brandort etwas außerhalb von Thülen befindet, ist es möglich, dass der Täter mit einem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs war. Wer hat auch in der Vergangenheit verdächte Feststellungen in Thülen machen können? Die Polizei bittet die Bevölkerung auch weiter auf verdächtige Personen oder Situationen zu achten. Im Verdachtsfall sollte sofort der Polizeiruf 110 gerufen werden. Die Polizei nimmt jeden dieser Hinweise ernst und geht diesen nach. Auch wenn sich herausstellt, dass alles seine Richtigkeit hat, sind keine Kosten oder Konsequenzen zu befürchten.

200,00

26.12.17 – Versuchter Raub
Ein 19jähriger Briloner ging in der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 03:35 Uhr die Bahnhofstraße aus Richtung Fußgängerzone kommend in Richtung Keffelker Straße entlang, als er in Höhe eines Wettbüros durch drei bislang unbekannte Täter angesprochen und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert wurde. Als der Geschädigte dies ablehnte wurde er mit Schlägen und Tritten angegangen. Nachdem sich der Geschädigte zur Wehr gesetzt hatte, konnte er flüchten. Die Täter flüchteten ebenfalls in unbekannte Richtung. Bei den Tätern handelte es sich ersten Erkenntnissen nach um männliche Personen mit südländischer Herkunft und südländischem Akzent. Eine der Personen trug zum Tatzeitpunkt eine Kappe, die anderen beiden eine Mütze. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

500,00

24.12.17 – Brandstiftung
In der Zeit von Freitag, 23:00 Uhr, bis Samstag, 07:00 Uhr, wurde an einer Stallung eines Bauernhofes in der Straße "Alte Mühle" durch einen oder mehrere bislang unbekannte Täter Stroh an einer Holztür entzündet. Größerer Schaden entstand nicht, da das Zündmaterial nass war. Die Flammen erloschen kurze Zeit von sich aus.

200,00

20.10.17 – Einbruch in ein Mehrfamilienhaus
Unbekannte Täter drangen am Freitag, den 20.10.2017 in der Zeit zwischen 19:45 und 20:10 Uhr in ein Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstraße ein. Die Täter gelangten zunächst über ein rückwärtig gelegenes Fenster in den Hausflur des Hauses. Von dort brachen sie in zwei Wohnungen ein. Das Haus verließen sie anschließend über ein Fenster, das sich neben der Hauseingangstür befindet.

Link

s. auch Artikel in der WESTFALENPOST vom 24.10.17: Rechtsanwalt Mühlenbein kommentiert Problematik der Veröffentlichung der Fotos der Einbrecher auf facebook:

Link

300,00

20.07.17 – Helfer zusammengeschlagen
In der WESTFALENPOST vom 5.8.2017 PBN_1 / Nr.180 "Nach Mitternacht fliegen neben Rathaus die Fäuste" beschreibt die WP u.a. folgenden Vorgang:
Im Anschluss an den Musiksommer kam es am Donnerstag, 20. Juli 2017 zu einer Schlägerei vor dem Rathaus. Dort sollen drei junge Männer mit Migrationshintergrund erst einige Frauen belästigt haben und dann zwei Briloner, die den beiden helfen wollten, zusammengeschlagen haben.
Die WP moniert, dass diese und weitere Gewalttaten im Polizeibericht nicht auftauchen. Das ist in der Tat kein Einzelfall und wurde bereits mehrfach kritisiert; auch im Rahmen unserer Aktion www.steckbrief-hsk.de Da der Verfall im Polizeibericht nicht auftaucht, wissen wir auch nicht, ob die Täter identifiziert werden konnten. Dennoch bitten wir Zeugen, sich zu melden und Hinweise zu geben.

lt. Artikel in der WESTFALENPOST vom 5.8.2017 PBN_1 / Nr.180 "Nach Mitternacht fliegen neben Rathaus die Fäuste"

1000,00

25.07.17 – POL-HSK: Phantombild nach sexuellen Belästigungen in Olsberg; die Polizei bittet um Mithilfe
Phantombild

Olsberg: In den vergangenen Wochen kam es in Olsberg zu mehreren Übergriffen auf Frauen (wir berichteten). Der Polizei sind bislang insgesamt fünf Taten gemeldet worden.

Zu den Übergriffen kam es am
1. Montag, 03.04.2017 22:56-23:10 Uhr, an der Stadionstraße in Bigge
2. Sonntag, 25.06.2017, 23:50 Uhr, an der Sachsenecke in Olsberg
3. Montag, 26.06.2017, 23:30 Uhr, an der Sachsenecke in Olsberg
4. Samstag, 01.07.2017, 00:15-00:20 Uhr, Bahnhofstraße / Sachsenecke in Olsberg
5. Dienstag, 11.07.2017 22:30 Uhr, Hauptstraße 90, Bigge.

In allen Fällen wird der Täter wie folgt beschrieben:
- Dunkle Haare, nach hinten gegelt
- circa 1,70-1,75 Meter groß
- Zwischen 20 und 30 Jahre alt
- Dunkler Teint/Südländer
- Schlanke Statur
- Sprach Deutsch mit leichtem Akzent
- in einigen Fällen 3-Tage-Bart sowie Schnäuzer

Im Zuge der laufenden Ermittlungen hat die Polizei ein Phantombild erstellen lassen und hofft damit, nähere Hinweise auf die Identität des Mannes zu erlangen. Wer kennt diesen Mann? Wer kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort geben? Hinweise werden an die Polizei Brilon unter 0291-90200 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, Bianca Scheer
Telefon: 0291-9020-1011
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

2000,00

11.07.17 – Einbrüche
Brilon: In der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagmorgen wurde in zwei Bekleidungsgeschäfte in der Bahnhofstraße eingebrochen. Der oder die Täter brachen jeweils die Türen auf und gelangten so in die Verkaufsräume. Dort entwendeten sie Bargeld, Portemonnaies, Rucksäcke und auch Unterwäsche. Am Dienstag, gegen 02:00 Uhr in der Nacht, hörte ein Anwohner aus einer Gaststätte an der "Untere Bahnhofstraße" in Alme Geräusche. Als er nachschaute, sah er den Schein einer Taschenlampe und kurz darauf, wie eine Person von der Gaststätte weglief und dabei etwas unter dem Arm trug. Der Anwohner informierte die Polizei und lief der Person noch hinterher. In der Wünnenberger Straße verlor er sie jedoch aus den Augen. Kurz darauf entfernte sich auch ein Auto in unmittelbarer Nähe. Zu dem Fahrzeug können keine näheren Angaben gemacht werden. Die Person wird beschrieben als vermutlich männlich, circa 1,85 Meter groß, schlank und bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpulli. Aus der Gaststätte wurde etwas Bargeld entwendet. Es ist nicht auszuschließen, dass die drei Einbrüche in Zusammenhang stehen.

1000,00

10.05.17 – Einbrüche im HSK
Brilon: In der Zeit von Dienstag, 17 Uhr, bis Mittwoch, 01 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Galmeistraße ein. Durch das Aufhebeln einer Terrassentür gelangten die Täter in das Haus. Hier durchsuchten sie die Räume. Nach ersten Angaben konnten die Täter mit Schmuck und Uhren unerkannt vom Tatort flüchten.

500,00

27.04.17 – Bildstock beschädigt
Am Mittwoch wurde der Polizei die Beschädigung eines Bildstocks gemeldet. Der Bildstock befindet sich an der Straße "Am Schönschede". Die Täter zerkratzten die eingesetzte Verbundglasscheibe. Möglicherweise sollte die Scheibe zerstört werden. Die Tatzeit kann nicht genau eingegrenzt werden und liegt zwischen dem 20.04. bis zum 25.04.2017. Hinweise zu den Tätern liegen nicht vor.

1.000,00

03.04.17 – Spritdiebstahl
Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Freitag, 14.30 Uhr, bis Montag, 03.30 Uhr, mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff aus einem Lkw an der Straße "Im Kissen". Die Täter brachen den Tankdeckel des Silotransporters auf und zapften hierdurch den Kraftstoff ab. Aufgrund der entwendeten Menge ist davon auszugehen, dass die Täter mit einem größeren Fahrzeug vor Ort waren.

300,00

24.03.17 – Erneuter Diebstahl bei Getränkehändler
Erneut suchten unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag das Gelände eines Getränkehändlers am Ostring auf. Wie bereits am vergangenen Wochenende schnitten die Einbrecher mit einem Bolzenschneider den Metallzaun auf. Nach ersten Erkenntnissen wurden mindestens zwei CO2-Pfandflaschen entwendet. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor.

500,00

21.02.17 – Gegen den eigenen Willen geküßt
Am 12. Februar wurde ein 17-jähriges Mädchen von einem fremden Mann am Bahnhof Brilon-Wald gegen ihren Willen geküsst. Beim Warten auf den Zug in Richtung Hagen wurde das Mädchen gegen 17.10 Uhr von zwei Männern angesprochen. Im Verlauf des Gesprächs nahm sie die ältere Person in den Arm und küsste sie gegen ihren Willen ins Gesicht. Der andere Mann fotografierte den Kuss. Beide Männer hatten ein südländisches Aussehen. Der ältere Mann war etwa 30 Jahre und Bartträger. Am rechten Auge trug er eine Narbe. Die glatten Haare waren zu einem Seitenscheitel gekämmt. Er war der deutschen Sprache nicht mächtig. Der jüngere Mann war etwa 16 bis 22 Jahre alt. Die Haare waren hoch gegelt; er sprach gebrochenen Deutsch.

500,00

07.02.17 – Einbruch in Waldhütte
In der Zeit vom 27. Januar bis zum 06. Februar wurde in eine Waldhütte an der Straße "Hinterm Schönschede" eingebrochen. Die Hütte liegt zwischen dem Campingplatz und der Seniorenanlage. Die Außentür wurde aufgehebelt. Angaben zum Diebesgut liegen bislang nicht vor.

300,00

07.02.17 – Diebstahl auf Friedhof
Am Montagnachmittag wurde der Polizei der Diebstahl eines Grabkreuzes auf dem Friedhof in Brilon-Wald gemeldet. Die genaue Tatzeit ist nicht bekannt. Die Täter entwendeten ein Grabkreuz und beschädigt zwei weitere Kreuze. Die Tatzeit kann bislang nicht genauer eingegrenzt werden.

300,00

06.02.17 – Raub auf Busfahrer
Am Sonntag gegen 17.15 Uhr wurde ein 59-jähriger Busfahrer auf dem Parkplatz eines Geldinstitutes am "Immenhof" überfallen. Die Täter erbeuteten einen vierstelligen Betrag. Der Mann war auf dem Weg zum Geldinstitut um hier die Einnahmen aus dem Busverkehr einzuzahlen. Auf dem Weg wurde er von zwei Männern angesprochen und nach Feuer gefragt. Einer der Männer drohte anschließend mit einem Messer und forderte die mitgeführte Tasche. Mit der Beute flüchteten die Täter in Richtung Bahnhof. Der Geschädigte begab sich anschließend zur Polizeiwache Marsberg und zeigte hier den Sachverhalt an. Beschreibung der Täter: Circa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, dunkler Teint, Bekleidung ebenfalls dunkel, sprachen eher gebrochenes Deutsch, ein Täter er trug eine Sportjacke mit einem aufgedruckten Buchstaben auf dem Rücken.

1000,00

30.01.17 – Scheiben eingeschlagen
Am Samstagmorgen gegen 02.30 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter eine Autoscheibe auf einem Parkplatz an der Korbacher Straße ein. Ein Zeuge beobachtete die Tat. Der Täter schlug mit einer Flasche gegen die Seiten- und Windschutzscheibe. Hierbei wurden die Gläser sowie das Autodach des Renaults beschädigt. Der Zeuge konnte lediglich angeben, dass der Täter etwa 1,80 bis 1,90 groß war.

500,00

14.10.16 – Tierquälerei in Brilon
In der Zeit zwischen Montagabend, 20.30 Uhr, bis Dienstagmorgen, 09.00 Uhr, wurden zwei Pferde auf einer Koppel an der Straße "Am Haidknückel" verletzt. Ein Pferd musste notoperiert werden. Die Pferde wurden am Dienstagmorgen verletzt aufgefunden. Im Kopfbereich wurden teilweise tiefe Wunden festgesellt. Möglicherweise wurden die Verletzungen mit einem Messer oder einer Zange verursacht. Diese wurden vermutlich in die Nüstern der Tiere gesteckt. Eines der Pferde konnte vor Ort versorgt werden, dass zweite Pferd musste in einer tierärztlichen Praxis notoperiert werden. Die zwei Pferde befanden sich in einem nicht verschlossenen Stall des Hofes mit Außenfreigang.

1000,00

27.09.16 – Einbruch in Bekleidungsgeschäft
In der Zeit zwischen Sonntagabend bis Montagmorgen brachen bislang unbekannte Täter in ein Bekleidungsgeschäft an der Bahnhofstraße ein. Sie erbeuteten Kleidungsstücke und Bargeld. Bei dem Tatort handelte es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus. Durch das Aufbrechen einer Zwischentür gelangten die Täter in die Geschäftsräume. Hier entwendeten sie vorwiegend Jacken sowie Bargeld. Die Täter konnten unbekannt vom Tatort flüchten.

1500,00

24.09.16 – Einbruch in Einfamilienhaus
Zwischen Donnerstag und Freitag (22./23.09.2016) drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße "Soester Weg" ein. Nachdem der/die Täter die Terrassentür aufgehebelt hatten, wurden im Haus zahlreiche Schränke durchsucht. Über die entwendeten Gegenstände gibt es noch keine Aufstellung.

300,00

02.09.16 – Einbruch in Einfamilienhaus
In der Elisabethstraße kam es am Donnerstagabend, zwischen 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr, zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Die Täter drangen über die Terrassentür in das Gebäude ein. Innerhalb des Hauses wurden Schränke geöffnet und durchwühlt. Die Täter konnten unerkannt, mit diversen Wertgegenstände vom Tatort flüchten.

300,00

30.08.16 – Einbruch in Musikgeschäft
In der Zeit von Samstag 15:00 Uhr bis Montagmorgen 08:00 Uhr wurde in ein Musikgeschäft an der Straße "Hasselborn" in Brilon eingebrochen. Der/die Täter stiegen vermutlich über eine Leiter auf das Dach des Gebäudes, wo sie ein Loch in die Decke schnitten und so in das Gebäude gelangten. Aus den Räumen wurden neben der Kaffeekasse mehrere, sehr hoch-wertige Musikinstrumente gestohlen. Eine genaue Auflistung konnte bei Anzeigenaufnahme noch nicht erstellt werden. An-hand der Spuren ist die Tatzeit eher in der Zeit von Sonntag auf Montag anzusetzen. Der/die Täter werden für den Abtransport der Musikgeräte vermutlich ein Fahrzeug benutzt haben.

300,00

23.08.16 – Firmeneinbruch
Zwischen Samstag 13:30 Uhr und Montagmorgen 06:00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in eine Firma "Hinterm Gallberg" ein. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in die Räume. Sie brachen Schubladen und Spinde auf und erbeuteten Geld und Werkzeuge. Ein Rolltor öffneten sie von innen. Davor stand offensichtlich ein Fahrzeug, welches zum Abtransport von erbeuteten Kupferrohren und Aluminiumstangen genutzt wurde.

300,00

16.08.16 – Einbruch in Tierfachgeschäft
In der Zeit von Samstagabend 18:30 Uhr bis Montagmorgen 08:45 Uhr wurde in ein Tierfachgeschäft an der Freiladestraße eingebrochen. Der oder die Täter brachen eine Tür auf und gelangten so in die Geschäftsräume. Im Büro brachen sie den Tresor auf und konnten mit Bargeld vom Tatort flüchten.

300,00

08.08.16 – Schlägerei auf dem Marktplatz
Sonntagnacht gegen 00:15 Uhr kam es in Brilon "Am Markt" zu einer Schlägerei. Mehrere Personen hätten unter anderem mit einer Holzlatte und Gürteln auf zwei am Boden liegende Männer eingeschlagen und sie getreten. Erst als Zeugen auf die Schlägerei aufmerksam wurden, ließ die Gruppe von ihren Opfern ab und flüchteten über die Bahnhofstraße in Richtung Kreisverkehr. Bei den Opfern handelt es sich um einen 40-jährigen und einen 33-jährigen Mann aus Brilon. Sie wurden bei dem Angriff verletzt. Der 33-Jährige musste später in eine Spezialklinik verlegt werden. Nach Angaben der Opfer und einiger Zeugen hätten die beiden Männer auf einer Bank am Marktplatz gesessen, als ein Mann auf sie zukam und sie angepöbelt hätte. Dann hätte dieser Mann kurz telefoniert und auf einmal seien aus mehreren Ecken fünf oder sechs weitere Männer gekommen und hätten unvermittelt auf sie eingeschlagen. Bei den Angreifern soll es sich um Syrer und Kurden gehandelt haben. Einer hätte ein orangenes T-Shirt getragen. Einer sei sehr groß gewesen und hätte eine dunkle Hautfarbe gehabt. Er trug ein dunkles T-Shirt und seine Haare haben einen Undercut. Der Rädelsführer wurde beschrieben als etwa 1,70 Meter groß, dick, mit dunklem Teint und schwarzen, kurzen Haaren. Er sprach gut Deutsch und trug ein gelbes T-Shirt und eine dunkle Jacke. Der Hintergrund der Tat ist derzeit noch unklar und mit Gegenstand der Ermittlungen der Polizei.

1500,00

02.08.16 – Randalierer auf dem Markplatz
Dienstagnacht gegen 04:00 Uhr bemerkte eine Zeitungsausträgerin vier Jugendliche auf dem Marktplatz in Brilon. Alle hatten sich Kapuzen über den Kopf gezogen und sprangen auf dem Platz herum. Als sie plötzlich etwas scheppern hörte, fragte sie die Jugendlichen, was sie da machten. Daraufhin wurde sie von ihnen angepöbelt und beleidigt. Die Frau rief die Polizei. Bei Eintreffen sahen die Beamten noch eine Person flüchten, konnten sie aber fassen. Es handelt sich um einen 15-jährigen aus Brilon. Gemeinsam mit drei weiteren Jugendlichen, die er nach seinen Angaben gerade erst rein zufällig auf dem Marktplatz nachts um vier kennengelernt hätte, hatte er eine Bake und mehrere Blumenkästen auf dem Platz beschädigt. Er wird sich nun für die Sachbeschädigungen verantworten müssen.

300,00

26.07.16 – Einbruch am Gallbergweg
In der Nacht zum Sonntag brachen unbekannte Täter in ein bewohntes Firmengebäude am Galllbergweg ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Ersten Angaben nach haben die Täter jedoch keine Gegenstände entwenden können.

300,00

25.07.16 – Versuchter Einbruch in Supermarkt
Am Sonntagmorgen, gegen 06 Uhr, kam es zu einem Einbruchsalarm in einem Supermarkt an der Freiladestraße. Hier konnte festgestellt werden, dass bislang unbekannte Täter versucht hatten, die elektronischen Schiebetüren aufzudrücken. Die Türen waren jedoch zu stabil, so dass die Täter es nicht schafften, in das Gebäude einzudringen.

300,00

19.07.16 – Einbruch in Sportheim
In der Zeit von Samstagabend bis Sonntagmorgen suchten bislang unbekannte Täter ein Sportheim an der Straße "Zur Hebe" in Nehden auf. Die Täter hebelten eine Tür des Gebäudes auf. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter jedoch keine Gegenstände.

300,00

01.07.16 – Einbruch
In der Zeit von Mittwoch 17:00 Uhr bis Donnerstag 06:40 Uhr wurde auf bislang ungeklärte Weise in eine Glasbaufirma an der "Alte Heeresstraße" eingebrochen. Der oder die Täter drangen in die Firma ein und entwendeten unter anderem eine Tischkreissäge und diverses Baumaterial.

300,00

27.06.16 – Zerkratzter PKW
In der Zeit zwischen Freitagabend bis Sonntagabend parkte ein grauer Citroen am Glockengießerweg in Brilon. In dieser Zeit zerkratzte ein unbekannter Täter mit einem spitzen Gegenstand die rechte Seite sowie die Motorhaube des Citroens. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

300,00

23.06.16 – Einbruch in Hotel
In der Nacht zum Mittwoch suchten bislang unbekannte Täter ein Hotel "Am Markt" in Brilon auf. Am frühen Morgen bemerkte eine Mitarbeiterin einen Einbruch in das Gebäude. Weiterhin konnte sie einen Gasgeruch in der Küche wahrnehmen. Die Täter verschafften sich gewaltsamen Zugang zum Gasraum und den Büroräumen des Hotels. Hier konnten sie Bargeld entwenden. Weiterhin begaben sich die Täter in die Küche. Hier öffneten sie die Gashähne am Herd. Zur genauen Klärung der möglichen Zündfähigkeit des Gasgemisches untersuchte bereits ein beauftragter Gutachter den Tatort. Ersten Erkenntnissen nach bestand jedoch durch das einfache Aufdrehen der Gashähne zu keiner Zeit die Möglichkeit einer Gasexplosion. Möglicherweise erfolgte der Einbruch gegen Mitternacht, da ein Hotelgast zu dieser Zeit durch Schlaggeräusche geweckt wurde. Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

300,00

30.05.16 – Farbschmiererei an der Grundschule
Unbekannte Täter suchten in der Nacht zum Sonntag das Gelände einer Grundschule "Am Derker Tor" auf. Hier besprühten die Täter eine Außentür mit pinkfarbener Lackfarbe. Die Vandalen konnten unerkannt vom Schulgelände flüchten.

300,00

27.05.16 – Einbruch in Waldhütte
Zwischen Samstag und Donnerstag kam es zu einem Einbruch in eine Waldhütte im Bereich der Galmeistraße. Bislang unbekannte Täter hebelten die Stahltür der Waldhütte auf. Aus der Hütte wurden die Dämmung und die Kanthölzer entwendet. Vor der Hütte liegende Zaunpfähle wurden ebenfalls abgebaut und abtransportiert. An einer vor der Hütte stehenden Gartenbank wurde ein Ende der Sitzfläche abgetreten. Des weiteren knackten die Täter das Vorhängeschloss eines nicht mehr in Gebrauch befindlichen Bienenstocks. Aus dem Inneren wurden Imkerhut und -pfeife sowie Kleinwerkzeuge entwendet.

300,00

25.05.16 – Einbruch in Kfz-Werkstatt
In der Nacht zum Dienstag suchten unbekannte Täter eine Kfz-Werkstatt am Almerfeldweg auf. Hierzu brachen sie das Schloss eines Lagerraumes auf und gelangten so in das Gebäude. Aus dem Lager entnahmen sie drei Fahrzeugtüren und einen Pralldämpfer einer Stoßstange und stellten diese Gegenstände zum Abtransport bereit. Vermutlich wurden die Täter jedoch bei der Tatausübung gestört, so dass sie ohne Beute vom Tatort flüchteten.

300,00

10.05.16 – Einbruch in Gaststätte
Bislang unbekannte Täter zerschlugen am frühen Dienstagmorgen gegen 02:20 Uhr die Scheibe einer Gaststätte an der Strackestraße. Im Schankraum konnten die Täter einen Geldspielautomaten aufbrechen und eine bislang unbekannte Menge an Bargeld entwenden. Der 54-jährige Geschädigte bewohnt dasselbe Haus und wurde durch den Lärm des Einbruchs geweckt. Bei der Nachschau in seiner Gaststätte waren die Täter bereits verschwunden.

300,00

02.05.16 – Einbruch in Spielhalle
Am frühen Montagmorgen zwischen 02:00 Uhr bis 05:40 Uhr kam es zu einen Einbruch in eine Spielhalle an der Keffelker Straße. Bislang unbekannte Täter gelangten durch das Aufhebeln eines Fensters in die Spielhalle. Hier brachen sie gewaltsam einen Wechselgeldautomaten auf. Durch das Aufbrechen einer weiteren Tür gelangten sie zu einem EC-Geldautomaten. Auch diesen konnten die Täter mit Gewalt öffnen. Mit einer bislang nicht bekannten Bargeldsumme flüchteten die Täter vom Tatort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort übernommen.

300,00

28.04.16 – PKW-Aufbruch
In der Nacht zum Mittwoch schnitten bislang unbekannte Täter die Außenwand an einem weißen Mercedes-Kleintransporter auf. Der Wagen befand sich zur Tatzeit an der Straße "Am Ratmerstein". Die Täter gelangen in das Wageninnere und durchsuchten diesen nach Diebesgut. Augenscheinlich fanden die Täter aber keine passende Beute. Es entstand jedoch ein hoher Sachschaden.

300,00

18.04.16 – Kfz-Sachbeschädigung in der Friedrichstraße
In der Nacht zum Sonntag wurde ein schwarzer Renault Clio von unbekannten Tätern beschädigt. Der PKW parkte zur Tatzeit an der Friedrichstraße. Am PKW entstanden deutliche Kratzer im Lack. Der Schadenhöhe liegt bei etwa 500 Euro.

300,00

25.04.16 – Drei beschädigte Autos in Hoppecke
Am Wochenende wurden die Reifen an drei Kraftfahrzeugen in Hoppecke zerstochen. In der Nacht auf Samstag zerstachen die Täter zwei Reifen an einem Wohnmobil, welches an der Einmündung der Sebastian-Kneipp-Straße in die Berliner Straße abgeparkt stand. In wenigen Metern Entfernung, auf der Sebastian-Kneipp-Straße, wurden in derselben Nacht alle vier Reifen an einem blauen Opel-Astra zerstochen. In der Nacht auf Sonntag stachen die unbekannten Täter dann erneut auf der Sebastian-Kneipp-Straße zu. Hier wurde an einem schwarzen PKW-Honda ein Vorderreifen zerstochen.

300,00

22.04.16 – PKW-Aufbruch
In der Nacht zum Donnerstag schlugen bislang unbekannte Täter die Scheibe eines geparkten Ford Fiesta ein. Der Ford stand zur Tatzeit an der Altenbürener Straße. Die Täter entwendeten aus dem Fahrzeuginneren eine Sonnenbrille. Weiterhin wurde versuchten das Fahrzeug kurz zu schließen.

300,00

15.04.16 – Junge Frau wird sexuell belästigt
Am Donnerstagabend meldete sich eine 17-jährige Geschädigte bei der Polizei in Brilon. Hier gab sie an, am Nachmittag, gegen 14 Uhr, von einer bislang unbekannten männlichen Person an der Gartenstraße zunächst angesprochen und anschließend verfolgt worden zu sein. Im Bereich des dortigen Wohnheims küsste der Täter dann das Mädchen gegen ihren Willen. Des Weiteren berührte er ihren Brust- und Intimbereich. Als ein Auto vorfuhr, ließ der Täter ab und begab sich zu Fuß in Richtung Innenstadt. Der Täter wird wie folgt beschrieben: circa 20 bis 30 Jahre alt; etwa 1,85 Meter groß; schwarze, vermutlich gegelte Haare und dunkle Auge; dunkler Hauttyp; Dreitagebart; schmale Nase und schmale Lippen; sprach mit gebrochenen Deutsch; schwarze Weste und rotes Sweatshirt; Bluejeans; Nike-Schuhe Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Mögliche Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Brilon unter 02961 - 90 200 in Verbindung.

500,00

12.04.16 – Mädchen im Zug angefasst
Am Dienstag, den 22.03.2016, zwischen 15:00 und 15:30 Uhr, soll es zu einer Belästigung zweier Mädchen in einem Zug zwischen Arnsberg und Neheim gekommen sein. Zwei Männer hätten am Bahnhof das 16- und 17-jährige Mädchen angesprochen und seien dann auch in denselben Zug gestiegen. Sie setzen sich zu den Mädchen und wollten Namen und Handynummer wissen. Die beiden Mädchen setzen sich demonstrativ woanders hin und lehnten jegliches Gespräch mit den Männern ab. Als die Mädchen in Neheim ausstiegen, verließen auch die Männer den Zug. Dabei berührte der jüngere von den beiden Männern die Mädchen. Er legte der 16-Jährigen auch den Arm von hinten über die Brust und berührte ihr Gesäß. Der Mann, von dem die Übergriffe ausgingen, soll circa 20 Jahre alt gewesen sein. Er hatte schwarze, kurze, glatte Haare und braune Augen. Er ist ungefähr 1,80 Meter groß, schlank und trug eine Kappe. Der ältere der beiden Männer war etwa 40 Jahre alt, ist circa 1,70 Meter groß und hat eine Glatze. Er hat eine kräftige Statur und trug eine helle Lederjacke. Beide sprachen gebrochen deutsch. Die Mädchen verließen den Bahnhof in Neheim in eine andere Richtung als die beiden Männer. Zwei Tage später erstatteten sie Anzeige bei der Polizei. Die Ermittlungen dauern weiter an.

500,00

06.04.16 – Trickdiebstahl in Madfeld
Ein bislang unbekannter Täter klingelte am Dienstag, gegen 10:20 Uhr, bei einem 75-jährigen Geschädigten in Madfeld. Der Täter täuschte eine Panne vor und erbat zunächst um Kraftstoff für sein Auto. Da der Anwohner hiermit nicht dienen konnte, fragte der Täter nach Bargeld. Als der Senior ein wenig Kleingeld übergab, hantierte der Täter mit seinen Händen in der Nähe der Geldbörse. Anschließend entfernte sich dieser. Erst am Nachmittag bemerkte der Geschädigte den Verlust von Bargeld aus seinem Portemonnaie. Das Geld wurde vermutlich bei der Übergabe des Kleingeldes entwendet. Folgende Beschreibung des "hilfesuchenden" Mannes und seines Fahrzeugs liegen vor: Circa 1,70 Meter groß, schlanke Statur, dunkle Haare und südländisches Aussehen. Dunkler PKW-Opel Combi mit getönten Scheiben, möglicherweise mit belgischen Kennzeichen.

500,00

18.03.16 – Zerkratzte Fahrzeuge
Bislang unbekannte Täter zerkratzten am Donnerstagmorgen, zwischen 06:45 Uhr und 10:30 Uhr zwei geparkte Fahrzeuge an der Straße "Zur Jakobuslinde": An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden.

500,00

11.03.16 – „Antanzen“
Am Mittwochvormittag wurde eine 80-jährige Dame im Bereich der Marktstraße beinahe Opfer eines sogenannten "Antanz"-Diebstahls. Hierbei handelt es sich um die Vorgehensweise, bei welcher die Täter sich den Opfern deutlich nähern. Hierzu täuschen sie einen Tanz oder aber auch lediglich eine Umarmung vor. Kommt es dann zum engen Körperkontakt, greifen die geschickten Täter zu und entnehmen den Opfern mögliche Wertgegenstände aus ihren Taschen. Die rüstige Dame reagierte richtig und entzog sich der Situation durch Weggehen. Später fiel der Dame ihre geöffnete Handtasche auf. Allerdings hatten die Täter keine Gegenstände entwenden können. Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden: beide weiblich und etwa 18 Jahre alt, circa 1,65 Meter bis 1,70 Meter groß, stark geschminkt, ausländisches Aussehen mit akzentfreier, deutscher Aussprache.

500,00

04.03.16 – Diebstahl von Reifen
Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Donnerstag ein komplettes Reifenset an einem Autohaus in der Möhnestraße. Hierzu bockten sie einen BMW, der auf dem Firmengelände stand, hoch und montierten alle vier Reifen ab.

500,00

19.02.16 – Einbruch in weitere Schule bekannt geworden
Im Laufe des Wochenendes vom 12. bis 15. Februar wurde in eine weitere Schule im Mühlenweg eingebrochen. In der Förderschule wurde ein Fenster aufgebrochen, die Täter gelangten so in die Schule. Sie durchsuchten einige Büros und das Lehrerzimmer und brachen dort Schränke und Schubladen auf. Über die Beute war bei Anzeigenaufnahme noch nichts bekannt.

500,00

19.02.16 – Auto zerkratzt
Am Mittwoch parkte eine Frau aus Brilon ihren schwarzen Golf vor Hausnummer 2 in der Straße "Im Hagen". Der Wagen stand dort zwischen 14:30 und 17:00 Uhr. In dieser Zeit zerkratzte jemand beide Seiten des Autos im hinteren Bereich. Eine Nachbarin hatte gegen 15:00 Uhr Geräusche vor dem Haus gehört. Als sie nachsah, konnte sie aber niemanden entdecken. Möglicherweise ist die Tat um diese Uhrzeit begangen worden.

500,00

16.02.16 – Einbruch in Schulgebäude
Am Mühlenweg in Brilon befindet sich ein Schulgebäude. Am Freitag letzter Woche wurde dieses für die unterrichtsfreie Zeit am Wochenende gegen 17:00 Uhr verschlossen und verlassen. Als der Schulbetrieb am Montagmorgen wieder aufgenommen werden sollte, wurde ein Einbruch in das Schulgebäude festgestellt. Unbekannte hatten am Wochenende eine Scheibe eingeschlagen und öffneten das Fenster. Sie kletterten in das Gebäude und brachen mehrere Türen auf, um Büroräume durchsuchen zu können. Dort erbeuteten sie Bargeld. Der beim Einbruch angerichtete Sachschaden übersteigt die Höhe der Beute um ein Vielfaches.

500,00

11.02.16 – Wohnhaus, Schulgebäude und Garage mit Graffitis verunstaltet
In Brilon haben bislang unbekannte Täter ihre Spuren in Form von Graffitis im Stadtgebiet hinterlassen. Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmittag wurden am Gebäude der Engelbertschule an der Straße "Am Derkerer Tor" verschiedene Dinge in silberner und goldener Farbe an das Schulgebäude gesprüht. Neben Figuren sind dort auch Wörter wie "Stylz", "Boss" und "RIP" zu lesen. Unweit dieser Stelle ist ebenfalls eine Garagenwand an der Schulstraße betroffen. Hier wurde mit den identischen Farben Tags wie "Sweater", "King", "Stylz" und "BBH" aufgesprüht. Der dritte bislang bekannte Tatort dieser "Künstler" befindet sich an der Kapellenstraße. Auch dort wurden ähnliche Dinge wie an der Garage und der Schulwand entdeckt und ebenfalls mit goldenem und silberfarbenem Sprühlack hantiert, außerdem mit weiß, rot und grün. Die Polizei sieht diese Sprühereien nicht als Kunst an; sie bewertet die Taten als Sachbeschädigung, die neben straf-rechtlichen Folgen für die Täter auch zivilrechtliche Ansprüche der Geschädigten an die Täter nach sich ziehen können.

500,00

06.02.16 – Wohnungseinbruch
Im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis Freitagmorgen drangen unbekannte Täter in der Ackerstraße in ein Einfamilienhaus ein und entwendeten Uhren.

500,00

17.01.16 – Einbruch in Tankstelle
Am frühen Sonntagmorgen gegen 02.20 Uhr war eine Tankstelle in der Straße Hasselborn das Ziel von Einbrechern. Zwei Täter drangen durch Aufhebeln der Eingangstür in den Verkaufsraum, eine weitere Person wartete außen. Die Täter wurden durch einen Zeugen gestört und verließen fluchtartig die Tankstelle, um mit einem bereitgestellten Pkw in Richtung Obi-Markt wegzufahren. Entwendet wurden Zigarettenschachteln.

500,00

11.01.16 - Bargeld aus Büro gestohlen
In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es in Brilon zu einem Einbruch in ein Geschäft an der Keffelker Straße gekommen. Nachdem die Täter eine Tür aufgebrochen hatten, steuerten sie gezielt den Verwaltungsbereich an. In einem der Büros des Marktes für Heimausstattung brachen sie den Tresor auf und flüchteten mit dem Bargeld aus dem Tresor vom Tatort. Am Sonntagmorgen gegen 09:30 Uhr wurde der Einbruch festgestellt.

500,00

07.01.16 – Ehepaar bestohlen
Am Mittwoch gegen 10:30 Uhr sind in Brilon zwei Bewohner eines Hauses am Siepenweg bestohlen worden. Zwei südländisch wirkende Männer meldeten sich bei dem Ehepaar und gaben vor Elektroschrott und Spenden sammeln zu wollen. Die beiden Senioren im Alter von 88 und 86 Jahren ließen die Unbekannten in ihr Haus. Als diese wieder weg waren, wurde der Diebstahl von Bargeld aus einem Portemonnaie sowie zweier goldener Ohrringe festgestellt werden. Die beiden Diebe sollen vermutlich mit einem grauen Mercedes der A-Klasse unterwegs gewesen sein.

500,00

02.01.16 – Einbruchdiebstahl
59929 Brilon, Hesdiner Ring 23: Im Tatzeitraum vom 30.12.2015, 13:45 Uhr bis 01.01.2016, 12:30 Uhr gelangten Unbekannte auf das Grundstück des Einfamilienhauses am westlichen Ortsrand von Brilon. Dort hebelten sie eine geschlossene Außenrollade komplett aus der Wand Anschließend hebelten sie ein Kunststofffenster auf und drangen in das Wohnhaus ein. Hier durchsuchten sie das gesamte Wohnhaus und durchwühlten alle Schränke. Die Täter erbeuteten Schmuck.

500,00

30.12.15 – Einbrecher erbeutet Wechselgeld
Aus Büroräumen am Steinweg in Brilon konnte ein Einbrecher Wechselgeld und ein Telefon stehlen. In der Zeit von Montag gegen 17:00 Uhr bis Dienstagmittag gegen 12:30 Uhr versuchte der Unbekannte zunächst ein Fenster zu den Büros aufzuhebeln. Da ihm dies nicht gelang, versuchte er es an einem anderen Fenster. Dieses schwang nach diversen Versuchen auf. Der Täter fand in einem der Büros drei schwarze Geldtaschen mit etwas Wechselgeld, außerdem steckte er sich ein Festnetztelefon ein. Mit seiner Beute floh er dann vom Tatort. Erst am Dienstagmittag wurde der Einbruch festgestellt.

500,00

18.12.15 – Einbruch in Hallenbad
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind Unbekannte in das Hallenbad in Brilon an der Straße "Derkere Mauer" eingebrochen. Sie hebelten zwischen 22:00 Uhr und 06:15 Uhr am nächsten Morgen die Eingangstür auf. Sie öffneten mit massiver Gewalt einen Automaten; es gelang Ihnen den größten Teil des Geldes daraus zu stehlen. Anschließend wurden noch diverse Türen aufgebrochen. Die Täter flüchteten durch ein Fenster, das sie von Innen öffneten. Die Beute der Unbekannten fiel mit wenigen hundert Euro im Vergleich zu dem angerichteten Sachschaden ausgesprochen gering aus.

500,00

17.12.15 - Scheibe eingeworfen
Durch einen lauten Knall wurde Donnerstagnacht gegen 04:00 Uhr der Bewohner eines Hauses ist der Heinrich-Jansen-Straße geweckt. Ein Unbekannter hatte mit einem rund 20 Zentimeter dicken Kalkstein die Scheibe der Eingangstür eingeworfen. Vor einem Nachbarhaus leuchtete kurz die Warnblinkanlage auf, wie beim Öffnen mit Zentralverriegelung und die Außenbeleuchtung an diesem Nachbarhaus erlosch. Möglicherweise hatte der Täter dort seinen Wagen abgestellt und war nach der Tat dorthin zurückgelaufen.

500,00

08.12.15 – Hauswand beschmiert
Am letzten Wochenende wurde in Brilon eine Hauswand mit Farbe beschmiert. Zwischen Freitagabend und Montagmorgen verunstaltete ein Unbekannter die weiße Wand des Gebäudes an der Schulstraße mit sinnlosen Schriftzügen wie "LOL", "BD", "Bronx", "DSG" und "Prayn" mit schwarzer, roter und blauer Farbe. Zwischen dem betroffenen Gebäude und einem angrenzenden Schulgelände verläuft ein Gehweg, der die Schulstraße mit der Straße "Derkere Mauer" verbindet.

500,00

07.12.15 – Kellerfenster als Einstieg benutzt
Als die Bewohner eines Hauses an der "Alten Heeresstraße" in Altenbüren am Sonntagabend gegen 21:45 Uhr nach Hause kamen, wartete dort eine böse Überraschung auf sie. Ein Einbrecher hatte ab 16:45 Uhr die Abwesenheit der Bewohner genutzt und ist in das Gebäude eingebrochen. Er brach gewaltsam ein Kellerfenster auf und durchsuchte zunächst alle Kellerräume; danach hebelte der Täter eine Verbindungstür auf, die in die Räume des Erdgeschosses führt. Auch hier wurden diverse Möbel nach Beute durchsucht. Bislang wird aber nichts aus dem Haus vermisst, so dass der Einbrecher möglicherweise mit leeren Händen vom durch die Terrassentür vom Tatort geflüchtet ist.

500,00

03.12.15 – Hauswände mit Eiern beworfen
In Brilon sind zwischen Dienstag und Mittwoch zwei Hauswände mit Eiern beworfen worden. Unbekannte schleuderten die rohen Eier gegen Hausfassaden an der Weststraße und an der Straße "Auf der Windmühle". Aufgrund des zeitlichen Zusammenhangs und der unmittelbaren Nähe der beiden betroffenen Gebäude kann angenommen werden, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelt. Der Schaden liegt jeweils bei einigen hundert Euro.

500,00

28.11.15 – Einbruch in Bekleidungsgeschäft
ZIn der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in ein Bekleidungsgeschäft in der Bahnhofstraße eingebrochen. Unbekannte Täter öffneten gewaltsam die Zugangstür und entwendeten diverse Bekleidungsstücke im Wert von mehreren hundert Euro sowie einen geringen Bargeldbetrag.

500,00

31.10.15 – Schafbock erschlagen
Zwischen Beringhausen und Bredelar (Gemarkung "Bellerstein") wurde auf einer Weide mit 5 Schafböcken im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagnachmittag ein Tier erheblich im Schädelbereich verletzt worden und daran verendet.

500,00

31.10.15 - Wohnungseinbrüche
In Brilon hebelten unbekannte Täter im Zeitraum von Donnerstag in den Straßen Ratmerstein und Wallgraben bis in die späten Abendstunden am Freitag jeweils Terrassentüren auf. Die Täter erbeuteten Gold- bzw. Silberschmuck; in einem Fall von erheblichem Wert.

1.000,00

17.10.15 – Einbruch in Einfamilienhaus
Ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Andreasstraße in Brilon wurde am Freitagabend (17.10.2015) von den Hausbewohnern festgestellt. Bislang unbekannte Täter hatten die Balkontür des Hauses aufgehebelt und im Haus Behältnisse durchwühlt. Es wurde Bargeld und Schmuck entwendet.

500,00

28.09.15 – Körperverletzung auf der Kirmes
Am Sonntagabend hielt sich ein 15-jähriger Jugendlicher aus Bestwig auf der Kirmes in Brilon auf. Am Autoscooter geriet er in einen Streit mit drei männlichen Personen. Um weiteren Streit zu vermeiden, verließ der 15-Jährige den Autoscooter. Die drei folgten ihm jedoch und einer von ihnen schlug ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, so dass er leicht verletzt wurde.

500,00

22.09.15 – Einbruch in Apotheke
Wechselgeld in Höhe von einigen hundert Euro konnte ein Einbrecher in Brilon in einer Apotheke erbeuten. Videoaufnahmen zeigen, wie sich ein Unbekannter am Montag um kurz vor Mitternacht an der Eingangstür der Apotheke an der Bahnhofstraße in der Nähe der Hubertusstraße zu schaffen macht. Als er die Tür gewaltsam geöffnet hatte, ging er in den Kundenraum und nahm dort aus den Registrierkassen das Wechselgeld heraus. Anschließend verließ er das Gebäude gegen 0:20 Uhr am Dienstag wieder durch die Eingangstür in Richtung Bahnhofstraße.

500,00

08.-10.08.15 - Schuhe gestohlen
In Brilon brachen Unbekannte die Eingangstür eines Schuhgeschäftes im Steinweg in Brilon auf und entwendeten eine bislang unbekannte Anzahl an Schuhen. Das Geschäft wurde am Samstagmittag gegen 13:30 Uhr geschlossen; am Montagmorgen gegen 10:00 Uhr wurde der Einbruch festgestellt.

500,00

06.08.15 15.30 Uhr und 11.08.15 8.40 Uhr
Einbruch in der "Niedere Straße" in Brilon in eine Praxis für Naturheilkunde und medizinische Fußpflege
Dabei entwendeten Unbekannte Geräte zur Fußpflege und entsprechende Pflegeprodukte. Auch eine Geldkassette wurde noch in der Praxis aufgebrochen und das Bargeld daraus gestohlen.

1.000,00

16.07.15 - Pkw-Scheibe eingeschlagen und Bargeld gestohlen
Am Donnerstagabend wurden in der Briloner Innenstadt nach einer Veranstaltung im Rahmen des Musiksommers die Einnahmen diverse Stände dieser Veranstaltung aus einem schwarzen Audi A3 gestohlen. Der Audi war an der Straße "Am Markt" wenige Meter vom Marktplatz entfernt vor der Filiale eines Textilgeschäfts geparkt. In einem unbeaufsichtigten Moment zerstörte ein bislang unbekannter Täter die Heckscheibe des Autos. Die Höhe der Beute liegt im unteren, fünfstelligen Bereich. Der Dieb flüchtete anschließend vom Tatort, möglicherweise in Richtung Springstraße.

1.000,00

In der Nacht vom 27. auf den 28.06.15 - Hochsitz zerstört

In der Nacht vom 27. auf den 28.06.15 wurde in der Nähe von Brilon (Dreieck Petersborn, Brilon-Wald und Olsberg-Gierskopp im Revier Schellhorn 3, unweit der Ortschaft Petersborn) ein Hochsitz zerstört. Sowohl der Hochsitz als auch 3 Fichten wurden durch die Brandlegung beschädigt; Sachschaden liegt bei etwa 3.000,- Euro.

1.000,00

22.06.2015 0.30 Uhr Nähe Schützenfestgelände / Höhe Kriegerdenkmal in Brilon
2 Männer werden von einem Unbekannten mit Bierflasche angegriffen
Die beiden 50-Jährigen waren gegen 0:30 Uhr zu Fuß auf dem Weg zum Schützenfestgelände in Brilon an der Altenbürener Straße. In der Nähe des Kriegerdenkmals kamen ihnen ein junger Mann und eine junge Frau entgegen. Im Vorbeigehen kam es vermutlich zu einer leichten Berührung, woraufhin der unbekannte Mann zunächst einen der beiden Geschädigten mit einer Bierflasche ins Gesicht schlug. Das zweite Opfer verfolgte das flüchtende Pärchen. Der Täter drehte sich um und griff auch diesen mit der Flasche an. Dann rannte er in Begleitung der Frau über einen Fußweg in Richtung er Straße "Eselskamp"

1.000,00

10.06.15 ca. 19.30 Uhr
Raub auf Getränkemarkt in Brilon - Keffelker Straße/zwischen den Einmündungen der Papestraße und der Oststraße.
Zwei maskierte Männer versuchen die Kasse zu öffnen und schlagen der 52-jährigen Verkäuferin mit einer Schusswaffe, die ein Täter in der Hand hielt. Als die beiden Täter aus dem Bereich vor dem Getränkemarkt Geräusche hörten, flüchteten sie. Geld aus der Kasse des Marktes erbeuteten sie nicht.

1.000,00